Hauptübung vom 14.11.2014

Klein, aber schnell

Die Betriebsfeuerwehr der SFS intec AG rückte gestern Abend aus – aber nur, um dem Publikum zu demonstrieren, dass auch eine kleine Feuerwehr Schlimmes verhindern kann.

Kommandant Heinz Rodighiero und Vize-Kommandant Werner Niederer können zufrieden sein: Es war die letzte Hauptübung der SFS-Betriebsfeuerwehr unter ihrer Leitung – und geklappt hat alles. Das Szenario: Im Technischen Zentrum 1, im SFS intec Gebäude an der Rosenbergsaustrasse, fing der Filter einer Lüftung Feuer. In einem Gebäude, in dem im Ernstfall 115 Arbeitnehmer evakuiert werden müssten und sich eine Trafostation und der Hauptverteiler des Unternehmens befinden.
 
Gestern Abend gab es nur ein paar wenige Personen, die noch im Gebäude waren, und diese wurden von den Feuerwehrangehörigen in wenigen Minuten nach draussen gebracht und mit Sauerstoff versorgt.
 
Eine gelungene Hauptübung ist nicht das einzige, das Rodighiero und Niederer ihrem Zug aus 25 Männern, welcher der Feuerwehr Berneck-Au-Heerbrugg unterstellt ist, überlassen. Sie haben in jüngster Zeit die Anschaffung verschiedener Geräte begleitet, die SFS vor einem nächsten Hochwasser schützen sollen. Darunter leistungsstarke Elektro-Pumpen und ein Generator. Für SFS sei es besonders wichtig, sich auf eine Überschwemmung vorzubereiten, sagte Werner Niederer: «Brennt es hier, haben wir sicher die ungeteilte Aufmerksamkeit der Dorffeuerwehr. Kommt aber das Hochwasser, sind auch andere betroffen.» Um die teuren Anlagen und Chemikalien des Unternehmens zu schützen, müsse man unverzüglich reagieren – und das könne die Betriebsfeuerwehr.
 
Bericht von Seraina Hess
Dieser Bericht erschien im Rheintaler.
 
Junge Männer an der Spitze der Betriebsfeuerwehr
Heinz Rodighiero und Werner Niederer geben ihre Positionen als Kommandant beziehungsweise Vize-Kommandant der SFS-Betriebsfeuerwehr demnächst ab - an jüngere Nachfolger. Sie heissen Roman Müller (neuer Vize-Kommandant) und Jann Lenggenhager (Kommandant).

Die Betreibsfeuerwehr besteht aus einem Zug mit 25 Männern, die bei SFS arbeiten. Rekrutierungsprobleme habe man innerhalb der Firma nicht, sagt Heinz Rodighiero: "Gerade gab es eine Infoveranstaltung. Drei Personen haben sich gemeldet und werden ab 2015 Angehörige der Betriebsfeuerwehr sein."
 
Notrufnummern
Feuerwehr 118
Internationaler Notruf 112
Polizei 117
Sanität 144
Vergiftungsnotfälle 145
REGA 1414
Facebook Twitter

2001 - 2016 Copyright © by Ihre-Feuerwehr / Auerstrasse 44 / 9435 Heerbrugg / info@ihre-feuerwehr.ch