Depot Heerbrugg

Das Feuerwehrlokal steht im Dorfteil Heerbrugg. Im Lokal sind ein Teil der Fahrzeuge sowie Teile vom Korpsmaterial der Gemeinden untergebracht. Im gleichen Gebäude befinden sich mehrere Räume. Diese werden unten detailierter beschrieben.


Kommandoraum

Im Kommandoraum ist während den Einsätzen eine geschulte Person (Zentralist) anwesend. Er unterstützt das Einsatzteam auf dem Anfahrtsweg mit Informationen von der Polizei und Sanität. Im Weiteren übermittelt er die Einsatzpläne an den Einsatzleiter, organisiert Ablösungen bei längeren Einsätzen und das Rückwärtige im Lokal. Diese Arbeit ist sehr wichtig und darf nicht unterschätzt werden. Als Hilfsmittel dienen Funk, Polycon, Telefon, Fax, E-Mail, Internet und diverse EDV-Programme.


Fahrzeughalle

In der Fahrzeughalle sind alle Fahrzeuge, Anhänger und sonstigen Geräte stationiert. An der Rückwand und auf der Seite stehen die Garderobenschränke mit der persönlichen Brandschutzbekleidung die in den Ersteinsatzelementen eingeteilt sind. In einem Separatem Raum befinden sich die Schränke der Kameraden, die nicht im Ersteinsatzelement eingeteilt sind.


Atemschutzraum

Im Atemschutzraum werden nach Übungen und Ernstfalleinsätzen die Atemschutzgeräte gereinigt, retabliert und geprüft. Zudem steht eine grosse Abfüllanlage für die gebrauchten Atemschutzflaschen zur Verfügung. Bei uns werden auch Atemschutzflaschen von den Nachbarsfeuerwehren abgefüllt. 


Werkstatt

Das Reich für unsere nebenamtlichen Materialwarte. Für kleinere Reparaturen stehen verschiedene Maschinen und die entsprechenden Werkzeuge zur Verfügung. 


Theorie- und Aufenthaltsraum

Im kleinem Theorieraum neben der Zentrale werden Sitzungen und Theorieübungen abgehalten. Er ist ausgestattet mit einem Beamer. Im Weiteren wird dieser Raum auch als Aufenthaltsraum für längere Einsätze genutzt. Er ist zudem mit einer kleinen Kochnische ausgestattet.
Im modernen Theorieraum im Obergeschoss werden Sitzungen und Theorieübungen abgehalten. Um grössere Theorieveranstaltungen durchzuführen, kann mittels Trennwand der Raum vergrössert werden.  


Atemschutzparkour

Im Luftschutzbunker unter dem Depot konnte ein Atemschutzparkour eingerichtet werden.Der Parkour kann auch von anderen Feuerwehren nach absprache benutzt werden. 

   
Notrufnummern
Feuerwehr 118
Internationaler Notruf 112
Polizei 117
Sanität 144
Vergiftungsnotfälle 145
REGA 1414
Facebook Twitter

2001 - 2016 Copyright © by Ihre-Feuerwehr / Auerstrasse 44 / 9435 Heerbrugg / info@ihre-feuerwehr.ch