HV 2018

Feuerwehrverein Berneck feierte Jubiläum

Vereinspräsident Christian Siegrist konnte eine stattliche Anzahl Vereinskameradinnen und -kameraden zur ordentlichen Hauptversammlung in der Maienhalde begrüssen. Eröffnet wurde die Versammlung mit einem Begrüssungstrunk im Keller und einem währschaften Essen.

Im ausführlichen Jahresbericht streifte der Versammlungsleiter nochmals die wichtigsten Ereignisse im vergangenen Vereinsjahr.

Kilbibeiz litt unter Hitze
Bereits am 1. Januar organisierte der Feuerwehrverein für die Angehörigen der Feuerwehr (AdF) und ihre Familien einen gemütlichen Neujahrsapéro im Torkel Oberdorf. Das Kilbiwochenende brachte heisses Sommerwetter. Am Samstagabend zogen es die Kilbibesucher vor, unter freiem Himmel zu weilen. Am Sonntag fehlten wegen der Hitze die Gäste unter den Rathausbögen. Das finanzielle Ergebnis war entsprechend klein.

Gemütlicher Vereinsausflug
Der Höhepunkt im Vereinsjahr war aber zweifelsohne der gemütliche zweitägige Vereinsausflug ins Engadin. Reiseleiter Fredi Frei hatte einen interessanten und abwechslungsreichen Ausflug mit Besichtigung des Nationalparkmuseums, der höchst gelegenen Kaffeerösterei und einer Wanderung ins Rosegtal organisiert. Auch das Wetter spielte nach einer Schneekapriole noch recht gut mit.

Jahrmarkt gut besucht
Bei idealem Herbstwetter war die Jahrmarktbeiz recht gut besucht. Während des ganzen Tages konnten zahlreiche Gäste in der kleinen Festwirtschaft neben dem Rathaus bewirtet werden.

Jubiläums-Fondue-Plausch
Ein zweiter Höhepunkt im vergangenen Jahr war der Jubiläums-Fondue-Plausch anstelle des üblichen Klaushocks. Ein erfreulich grosse Anzahl Mitglieder folgte der Einladung ins Feuerwehrdepot zum gemütlichen Beisammensein und der Besichtigung der Neuanschaffungen der Feuerwehr. Präsident Christian Siegrist blickte auf die Vereinsgeschichte zurück.

151 Einsätze der Feuerwehr
Auf grosses Interesse stösst jeweils der Bericht des Feuerwehrkommandanten Markus Köppel über die Tätigkeit der gemeinsamen Feuerwehr Berneck - Au - Heerbrugg. Die Feuerwehr wurde im vergangenen Jahr zu 151 Einsätzen verschiedenster Art aufgeboten. Dabei wurden total 3351 Einsatzstunden für die Öffentlichkeit geleistet. Gefordert war die Feuerwehr beim Hochwasserereignis am ersten Septemberwochenende.

Die Beförderungen der Vereinsmitglieder Adrian Bürki zum Korporal und Christoph Thurnheer zum Offizier wurden mit Applaus zur Kenntnis genommen. Es besteht mit 92 Angehörigen der Feuerwehr ein guter und solider Mannschaftsbestand.

Ehren- und Freimitglieder ernannt
Die Rechnung schloss wegen der Vereinsreise und des Jubiläumsanlasses mit einem vertretbaren Minus ab. Vizepräsident und Reiseleiter Fredi Frei erklärte auf die HV seinen Rücktritt. Als Nachfolger von ihm wurde einstimmig Marco Schelling gewählt. Der weitere Vorstand mit Präsident Christian Siegrist, Aktuar Markus Forrer, Festwirt Daniel Remund und Kassier René Schelling bleibt weiterhin im Amt, ebenso die beiden Revisoren Peter Indermaur und Leo Müller. Fredi Frei durfte für seine langjährige Mitwirkung die verdiente Ehrenmitgliedschaft und ein Präsent entgegennehmen. 18 Mitglieder, die seit der Gründung vor 20 Jahren dem Verein angehören, wurden zu Freimitgliedern ernannt.

Mit einem herzlichen Dank an alle für die aktive Mitwirkung bei den Arbeitseinsätzen und bei den Vereinsanlässen konnte der Präsident die Versammlung schliessen und zum gemütlichen Beisammensein einladen. Natürlich waren vergangene Feuerwehreinsätze und -erlebnisse das Hauptthema der Gespräche. (rsch)
 

Notrufnummern
Feuerwehr 118
Internationaler Notruf 112
Polizei 117
Sanität 144
Vergiftungsnotfälle 145
REGA 1414
Aktuelle Waldbrandgefahr
 
 
Facebook Twitter

2001 - 2016 Copyright © by Ihre-Feuerwehr / Auerstrasse 44 / 9435 Heerbrugg / info@ihre-feuerwehr.ch