Aktuelle Lage
 
 
 
Rheintaler Binnenkanal
 
Fakten
Der Hochwasserschutz des Rheintaler Binnnekanals weist in den Gemeinden unterhalb der Rietaach-Einmündung Defizite auf. Die Gerinnekapazität ist vor allem in den Siedlungsgebieten von Widnau und Au ungenügend. Dies verdeutlicht auch die aktuelle Naturgefahrenkarte. So ist das Hochwasser im Mai 1999 in bester Erinnerung. Der Binnenkanal trat massiv über die Ufer, überflutete Teile des Siedlungsgebiets und richtete erheblichen Schaden an. 
Rheintaler Binnenkanal - St.Margrethen
 
Hochwasserlage
 
 
 
Rhein - Diepoldsau
 
Alpenrhein
Mit dem Hochwasserschutz des Rhein befassen sich der Kanton St. Gallen und das Land Vorarlberg gemeinsam. Mit dem Staatsvertrag von 1892 zwischen Österreich und der Schweiz wurde die Internationale Rheinregulierung (IRR) gegründet. Wesentliche Aufgabe ist die Gewährleistung des Hochwasserschutzes auf der Rheinstrecke zwischen der Illmündung und dem Bodensee. Daraus folgte auch das Projekt "Rhein - Sicherheit und Erholung (Rhesi)".
 
Hydrologische Daten
Die Wasserstände sowie teilweise auch die Wassertemperatur und die Durchflussgeschwindigkeit werden an verschiedenen Stellen erhoben. Eine gute Übersicht dieser sogenannten hydrologischen Daten finden Sie auf der Homepage des Bundesamt für Umwelt (BAFU).

Rhein - Diepoldsau. Rietbrücke

 
Notrufnummern
Feuerwehr 118
Internationaler Notruf 112
Polizei 117
Sanität 144
Vergiftungsnotfälle 145
REGA 1414
Wetter
Facebook Twitter

2001 - 2016 Copyright © by Ihre-Feuerwehr / Auerstrasse 44 / 9435 Heerbrugg / info@ihre-feuerwehr.ch